Druckerpatronen – Originalpatronen, Ersatzprodukte oder selber auffüllen


1. Juni 2016 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Allgemein,Ratgeber,Wissenswertes


Wieder befüllbare Druckerpatronen haben Vor-und Nachteile

Druckerpatronen – Originalpatronen, Ersatzprodukte oder selber auffüllen?

Schon beim Druckerkauf sollten Sie darauf achten, wie hoch die Folgekosten für die Druckerpatronen des Geräts ausfallen. Gerade bei günstigen Druckern sind die Kosten für die originalen Tintenpatronen oftmals umso höher. Spätestens wenn die Druckerpatrone leer ist und der Drucker sich weigert, seine Aufgabe weiter zu erledigen, müssen Sie sich neue Patronen kaufen. Grundsätzlich stehen dabei drei verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl:

  1. Sie kaufen die Originalpatronen
  2. Sie entscheiden sich für kompatible Ersatzpatronen eines anderen Herstellers
  3. Sie nutzen Refill-Patronen oder füllen die Druckerpatronen selber auf

Alle drei Varianten haben ihre eigenen Vor- und Nachteile, die wir Ihnen im Folgenden genauer erläutern, um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern.

Originalpatronen: Die beste, aber teuerste Lösung

Der Hersteller eines jeden Druckers verfolgt natürlich das Ziel, dass Sie die Original Druckerpatronen für das jeweilige Gerät kaufen, damit er Sie langfristig an sich binden kann. Dementsprechend bewerben die Hersteller die Vorzüge der Original Patronen sehr intensiv. Von den Ersatzpatronen anderer Marken wird hingegen abgeraten, da sie Ihren Drucker angeblich dauerhaft schädigen könnten. Doch was ist an diesen Aussagen wirklich dran?

Tatsächlich ist es wahr, dass die originalen Patronen sicher die beste Lösung für Ihren Drucker darstellen. Die Zusammensetzung der Tintenpatronen ist genau auf den Drucker abgestimmt, sodass sich die bestmöglichen Druckergebnisse erzielen lassen. Gleichzeitig wird Ihr Gerät optimal geschont. Die Ausdrucke sind unter Verwendung der Originalprodukte in der Regel sehr lichtbeständig und wischfest. Sie machen deshalb sicher keinen Fehler, wenn Sie sich konsequent für die Original Druckerpatronen entscheiden.

Allerdings haben diese Druckerpatronen auch einen erheblichen Nachteil: Sie sind meist um ein Vielfaches teurer als Ersatzprodukte oder sogenannte Refill-Patronen. Die kompatiblen Patronen von anderen Herstellern müssen dabei nicht immer zwingend schlechter sein. Aus diesem Grund lohnt es sich, die verschiedenen Produkte zu vergleichen, bevor Sie die teuren Original Druckerpatronen kaufen.

Kompatible Tintenpatronen von anderen Herstellern: Achten Sie auf die Details

Sogenannte kompatible Tintenpatronen werden von anderen Herstellern produziert. Um solche Ersatzprodukte herzustellen, beschäftigen sich die Unternehmen intensiv mit den Originalpatronen und bauen diese so detailgetreu nach, wie es unter Berücksichtigung der geltenden Patente möglich ist. Daher profitieren Sie als Verbraucher von vielen Vorzügen.

Oft besitzen die Ersatzpatronen beispielsweise einen größeren Tank, sodass sie insgesamt länger reichen als die Originalware. Zudem liegen die Anschaffungskosten für die Ersatztintenpatronen in der Regel deutlich unter dem Preis der Originalprodukte.

Natürlich müssen Sie für diesen Vorteil in Kauf nehmen, dass die Tinte manchmal nicht zu 100 Prozent der Rezeptur entspricht, die in den Original Druckerpatronen enthalten ist. Deshalb sollten Sie bei dem Druckergebnis mit kleineren Unterschieden rechnen. Das betrifft insbesondere die folgenden Bereiche:

  • Druckqualität
  • Farbwiedergabe
  • Lichtbeständigkeit
  • Wischfestigkeit

Falls Sie sich für die Ersatzprodukte eines anderen Herstellers entscheiden, sollten Sie sich vor dem Kauf umfassend über die Druckqualität informieren. Dabei helfen Ihnen die Kundenerfahrungen und die Testberichte, die Sie im Internet finden. Auf diese Weise kaufen Sie am Ende wirklich die Ersatzpatrone, die den besten Kompromiss zwischen einem günstigen Preis und einer guten Druckqualität darstellt. Wir empfehlen hier Druckerpatronen von Druckerpatronenhandel.de.

Refill-Produkte oder Selbstbefüllen: Preisgünstig und nachhaltig

Die letzte Variante besteht darin, sich für recycelte Refill-Patronen zu entscheiden oder die Druckerpatronen mit einem Nachfüllset selbst wieder zu befüllen. Am günstigsten ist es sicher, die Patronen selber aufzufüllen. Da dieses Selbstbefüllen jedoch mit einem hohen Aufwand verbunden ist, raten die meisten Hersteller davon ab. Wir schließen uns dieser Empfehlung an, denn schon bei kleinsten Fehlern könnte der Drucker beschädigt werden. Die meisten Hersteller lassen die Gerätegarantie verfallen, wenn der Drucker durch selbst nachgefüllte Patronen kaputtgeht, sodass Sie in diesem Fall für die Reparaturkosten selbst aufkommen oder sich ein neues Gerät kaufen müssen. Zudem leidet die Druckqualität oft erheblich, wenn Sie die Patronen nicht fachgerecht wieder auffüllen, was gerade Laien oftmals schwer fällt.

Druckerpatronen im Original, Wiederbefüllbar oder als Ersatzprodukt kaufen? Diese Frage beschäftigt viele Druckerbesitzer

Druckerpatronen im Original, Wiederbefüllbar oder als Ersatzprodukt kaufen? Diese Frage beschäftigt viele Druckerbesitzer

Wählen Sie stattdessen recycelte Refill-Produkte, die Sie in zahlreichen Onlineshops finden. Solche Patronen werden von professionellen Anbietern zunächst gereinigt und aufbereitet und dann mit einer geeigneten Tintenrezeptur wieder befüllt. So ist es unwahrscheinlicher, dass Ihr Drucker durch Verunreinigungen beschädigt werden könnte. Auch die Druckqualität ist bei solchen Produkten besser als bei selbst aufgefüllten Patronen. Zwar sind die Refill-Patronen ein wenig teurer als das Selbstbefüllen, die höheren Kosten machen sich aber bezahlt, weil die Lebensdauer Ihres Druckers erhöht wird. Die konkrete Zusammensetzung der Tinte in den Refill-Produkten weicht jedoch von der Tinte der Original Druckerpatronen ab. Bei den meisten Anbietern sind die Unterschiede aber sehr gering. Aus diesem Grund sind private Verbraucher, die keine perfekten Druckergebnisse benötigen, mit Refill-Tintenpatronen sehr gut beraten.

Für wiederverwendbare Patronen sprechen aber längst nicht nur finanzielle Gründe. Auch bezüglich des Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit sind die Patronen zum Auffüllen eine gute Idee. Wenn die Nachfrage nach neuen Modellen sinkt, wird auch die Produktionsmenge von Druckerpatronen nach und nach abnehmen. Somit schonen Sie die Umwelt mithilfe der Refill-Patronen nicht nur, indem Sie weniger Müll produzieren, sondern auch dadurch, dass Sie die Produktionsmengen der Tintenpatronen indirekt reduzieren.

Fazit: Auf den Geldbeutel kommt es an

Alles in allem lässt sich feststellen, dass es nur wenige Argumente gibt, die dafür sprechen, die originalen Patronen zu verwenden. Zwar erhalten Sie in diesem Fall die optimale Tintenrezeptur und eine perfekte Druckqualität, allerdings müssen Sie dafür oftmals sehr tief in die Tasche greifen. Die meisten Verbraucher erkennen den Unterschied zwischen einem Ausdruck mit Originalpatrone und einem Ausdruck mit dem Ersatzprodukt ohnehin nicht und wählen deshalb die preisgünstigere Alternative. Bei den kompatiblen Ersatztintenpatronen müssen Sie lediglich darauf achten, die Spreu vom Weizen zu trennen, was Ihnen mithilfe der Testberichte im World Wide Web sicher gelingt. Falls Sie zusätzlich die Umwelt schonen möchten, sind Sie mit Refill-Patronen gut beraten. Die recycelten Patronen sind in puncto Nachhaltigkeit am besten. Allerdings raten wir vom Selbstbefüllen ab, da der Aufwand groß ist und schon kleine Fehler dafür sorgen können, dass der Drucker beschädigt wird. Stattdessen können Sie recycelte Refill-Produkte kaufen, um Ihren Beitrag für die Umwelt zu leisten und gleichzeitig den Geldbeutel zu schonen.

 

Bildquellen:

bigstock-ID-105027434-by-stegworkz

bigstock-ID-88318919-by-maxxyustas