Gängige Betriebssysteme


29. Mai 2013 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Allgemein



Ein Betriebssystem ist eine Sammlung von Computerprogrammen und Anwendungen, die Hardware sowie Software verwaltet und somit als Schnittstelle zwischen beiden fungiert. Aufgaben eines Betriebssystems sind Benutzerkommunikation, Laden, Ausführen und Unterbrechen von Anwendungen, Verwaltung der Prozessorarbeit, Verwaltung des internen Speichers und Betrieb von angeschlossenen Geräten. Im Folgenden werden diese gängigen Betriebssysteme näher erläutert: Apple Mac OS X Mountain Lion, Microsoft Windows 8, Google Chrome OS und Linux Ubuntu.

Apple Mac OS X Mountain Lion

Die Installation mit einer Dauer von ca. 20 Minuten hält sich im Rahmen. Bereits installierte Programme werden ohne Probleme übernommen. Auch die Kofiguration mit dem Netzwerk und die Anordnung der Desktopsymbole werden einfach übernommen. Das Design wurde im Vergleich zum Vorgänger leicht erneuert und überzeugt mit seiner Sachlichkeit. Bemerkenswert aber ist die Veränderung der Scrollrichtung. Wenn man also nach unten scrollt, fährt der Bildschirm nach oben. Apple brilliert mit seiner hoher Geschwindigkeit und mit seinem günstigen Preis von 17,99€. Das Download ist aber nur via Internet erhältlich und nicht auf CD/DVD.

Microsoft Windows 8

Seine vermeintlich größte Schwache hat Microsoft mit Windows 8 wohl beseitigt. Das neue Betriebssystem startet bis zu dreimal schneller als seine Vorgänger. Auch die allgemeine Arbeitsgeschwindigkeit wurde verbessert. Mini-Gadgets (Uhr, Wetter), die bei Windows Vista und Windows 7 ihre Verwendung fanden, gibt es jetzt nicht mehr und werden in Apps umgesetzt. Windows will den Spagat zwischen Tablets und Smartphones und herkömmlichen PCs schaffen und so ein Betriebssystem kreieren, das für beide Anwendungsfelder kompatibel ist. Größter Flop ist wohl das Abschaffen der DVD-Funktion. Grund: Einsparen von Lizenzkosten.

Google Chrome OS

Voraussetzung für das System von Google ist ein Google Mail Account. Aber ohne Internetanbindung ist bei diesem Betriebssystem nicht viel geboten. Aber auch auf älteren Computern kann eine hohe Geschwindigkeit erreicht werden, da das System nur aus einem Browserfenster besteht. Verbindungen mit den hauseigenen Google Mail und Docs sind absolut top und virenfrei. Wer aber keine stetige Internetverbindung hat, sollte lieber auf Alternativen zurückgreifen. Außerdem ist der Download kostenlos.

Linux Ubuntu

Das durch Viren kaum bedrohte Betriebssystem wird von einer Community ständig verbessert. Alltägliche Anwendungen sind vorinstalliert und bieten so eine leichte Bedienung. Ubuntu wird aber nicht von einer Firma produziert. Und bei Problemen oder Fragen muss man sich an Internetforen oder Erfahrungsberichte von Bekannten wenden. Auch dieser Download ist kostenlos.