Hardware – Die Unterschiede der Hardwarekomponenten


19. September 2012 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Allgemein



Der Markt für Computersysteme bietet mittlerweile eine sehr große Auswahl an Hardware und Hardwarekomponenten. Doch was genau ist Hardware? Welcher Anwender benötigt welche Hardware und welche Hardwarekomponenten sind bereits heute komplett überholt? Wie sieht es mit dem neusten Stand der Dinge im Bereich Hardware aus? Wir geben Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

Aktuelle Hardwarekomponenten sind zum einen sehr leistungsstark, eigenen sich für parallelisierte Aufgaben und sind zudem sehr effizient und stromsparend ausgelegt. Ältere Hardwarekomponenten im Bereich Hauptprozessoren (CPU) wie der Pentium 4 aus dem Hause Intel oder die Athlon64 Reihe des Herstellers AMD sind somit durch ihren enorm hohen Energiebedarf nicht mehr zeitgemäß. Gleiches gilt auch für den Bereich der Grafikkarten (GPU) und 3D-Beschleuniger, hier sollte man als Anwender stets auf die aktuellsten verfügbaren Hardwarekomponenten zurückgreifen.

Im Bereich der Hauptprozessoren ist aktuelle die Intel Core Serie ungeschlagen was Leistungsstärke, Stromverbrauch und Effizienz angeht. Diese unterteilt sich in die Core i3 Serie für Einsteiger, Core i5 Serie für fortgeschrittene Anwender und die Core i7 Serie für den Profi- und Enterprisebereich. Hier können interessierte Anwender bedenkenlos zugreifen ohne große Fehler zu machen. Das passende Modell aus der Intel Core Serie wird meist durch das verfügbare Budget eingegrenzt. Wichtig ist das Computerspieler auf ein Modell mit 4 Prozessorkernen (Intel Core i5) zurückgreifen um auch in der nahen Zukunft für aktuelle Computerspiele gerüstet zu sein. Für den Home- und Officebetrieb eignet sich hingegen bereits ein Hauptprozessor mit 2 Prozessorkernen aus der Intel Core i3 Serie. AMD bietet mit seiner Phenom II Serie für Multimedia- und Heimanwender und der FX Serie für Computerspieler eine sehr gute Alternative aus deutschem Hause an, die allerdings nicht so effizient betrieben werden kann wie die Gegenspieler aus dem Hause Intel und die mehr Strom verbraucht.

Im Bereich der Grafikkarten liefern sich die Hersteller AMD/ATI und Nvidia ein spannendes Kopf an Kopf Rennen um die Gunst der Computeranwender. Beide Hersteller bieten aktuelle Grafikbeschleuniger mit Preisen von 30 Euro bis hin zu 600 Euro an. Die Modelle im Niedrigpreissegment eigenen sich vor allem für den Officebereich und sollten nicht in Spielcomputern verbaut werden. Mittelklasse Grafikkarten bis zu einem Preis von 150 bis 200 Euro kommen hingegen in Multimediacomputern zum Einsatz und können auch für gelegentliche Computerspiele eingesetzt werden. Im Preisbereich von über 200 Euro fangen die reinen Spielegrafikkarten an, die sich speziell an Computerspieler richten. Hier muss der Spieler keine Kompromisse in Sachen Leistung eingehen. Besonders die Radeon HD7xxx Serie von AMD/ATI und die Nvidia GeForce 6xx Serie sind die aktuellsten Serien beider Hersteller und können bedenkenlos empfohlen werden.

In den Bereichen Massenspeicher und Laufwerke ist darauf zu achten, das die SSD (Solid State Drive) und das Blu-Ray Laufwerk immer mehr die klassischen Festplatten und DVD-Laufwerke verdrängen. Zum einen muss der Computeranwender beachten das SSD-Laufwerke einen sehr großen Performance und Geschwindigkeitsvorteil im Vergleich zu klassischen Festplatten bieten und zum anderen werden aktuelle Filme in Zukunft mehr und mehr in HD (High Definition) erscheinen und ihre hochauflösenden Bilder nur noch über Blu-Ray Medien zur Verfügung stellen. Eine SSD und ein Blu-Ray Laufwerk sollte somit Pflicht sein in einem neuen Computersystem.

Der Markt der Computer und der Hardwarekomponenten ist stark in Bewegung und immer neue Hardware und Komponenten erblicken das Licht der Welt. Ein Computersystem gilt heute schon nach wenigen Monaten als überholt und veraltet. Es ist wichtig das man als Computeranwender sein Computersystem und die zu verbauende Hardware genau auf seine Bedürfnisse und den Einsatzzweck abstimmt.

Die Hardware für ein effizientes und leistungsstarkes Computersystem ist aktuell so günstig wie nie und ermöglicht jedem Computeranwender die Hardware und das Computersystem komplett an seine Bedürfnisse anzupassen.