IP-Centrex


31. Juli 2012 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Trends



Bei IP Centrex handelt es sich um eine internetbasierte Umsetzung der Centrex Technologie. Statt über die Leitungen eines Telekommunikationsanbieters (z.B. ISDN über das Telefonnetz) wird für die Übertragung der Signale das Internet verwendet.

Centrex ist die Abkürzung von Central Office Exchange, im deutschsprachigen Raum auch oft virtuelle Telefonanlage genannt. Im Gegensatz zu traditionellen Telefonanlagen werden alle Telefone direkt an das Netz des Telekommunikationsanbieters angeschlossen. Die Installation und Wartung von eigener Telefonanlagen-Hardware oder gar privater Leitungsnetze wird im Idealfall komplett überflüssig, da diese Aufgaben von dem Telekommunikationsanbieter übernommen werden.

Gegenüber traditionellen Telefonanlagen bietet Centrex für Gruppendienste besondere Features:
•    Interne Nummerierung (Intercom-Nummer): zusätzlich zu der Nummer im öffentlichen Netz erhält jeder Teilnehmer eine interne Rufnummer.
•    Durchwahl ins öffentlichen Netz – Während mit Telefonanlagen immer nur das eigene Ortsnetz erreicht wird, lässt sich mit Centrex eine Vielzahl von Varianten beim Zugang zum öffentlichen Netz gestalten.
•    Automatische Anrufverteilung (ACD) –  es lassen sich Anrufe innerhalb der gesamten Gruppe automatisch verteilen.
•    Manuelle Anrufverteilung – Innerhalb einer Gruppe können alle Anrufe auf jeden beliebigen Standort verteilt, weitervermittelt oder übernommen werden.

Der größte Vorteil bei Centrex ist das sogenannte Wide Area Centrex (WAC). Dabei werden verschiedene Standorte zu einer gemeinsamen Gruppe zusammengefasst, dies auch oft als Virtual Private Network (VPN) bezeichnet. Für alle Teilnehmer dieser Gruppe gilt ein einheitlicher Rufnummernblock, die Kommunikationsdienste sind gleichermaßen nutzbar. Aus der Sicht der Benutzer wirkt es quasi so, als ob alle Teilnehmer der Gruppe im selben Büro sitzen.

Also was ist IP Centrex? IP-Centrex ist dasselbe wie Centrex, für die Übertragung der Daten wird ledeglich, genau wie bei Voice over IP, das Internet genutzt wird. Dadurch kommen bei IP-Centrex noch die weiteren Vorteile der allgegenwärtigen Internetinfrastruktur dazu, z.B. Robustheit gegenüber Verbindungsfehlern, Flexibilität bei der Einwahl durch verschiedenste Einwahltechnologien (Kabel, Telefonleitung, UMTS, etc.) und natürlich geringere Kosten dank der starken Konkurrenz in diesem Marktsegment..