Lohnt es sich, Computer gebraucht zu kaufen?


5. Dezember 2012 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Trends



Wer für einen Computer oder Laptop nicht so viel Geld ausgeben möchte, denkt schnell darüber nach sich lieber gebrauchte Computer zu kaufen. Dies kann eine gute Wahl sein, je nachdem, welche Anforderungen man an sein neues Arbeitsgerät hat.

Dass neue Computer teuer sind, kann man nicht leugnen – je mehr technische Extras er hat und je aktueller er ist, desto teurer wird der Spaß. Über tausend Euro muss man meistens einplanen, wenn man einen Computer kaufen will, der wirklich auf dem neuesten Stand ist. Kauft man stattdessen gebrauchte Computer, kann man locker mehrere hundert Euro sparen.

Bei der Entscheidung, ob es lieber gebrauchte Computer oder neuere Modelle sein sollen, sollten einige Faktoren eine Rolle spielen. Zunächst sollte man überlegen: Wie alt ist mein jetziger PC? Was kann er und was sollte er können? Wo liegen seine Stärken und Schwächen? Was wünsche ich mir von einem neuen Modell?

Mit diesen Fragen kommt man seinem Ziel schon etwas näher, denn nun kann man zum Beispiel im Internet Angebote vergleichen, die den eigenen Anforderungen entsprechen. Sinnvoll ist es zum Beispiel Testberichte von Computerfachzeitschriften oder von Usern zu lesen, die ein wenig über technisches Know-How verfügen. Wer sich durch die Fachbegriffe verunsichert fühlt, sollte sich eventuell aus dem Freundes- und Bekanntenkreis jemanden holen, der sich mit der Computerbranche ein wenig besser auskennt und einschätzen kann, was diese Tests eigentlich vermitteln. Generell kann es für technisch eher Uninteressierte sinnvoll sein, einen Mittelsmann um Rat zu fragen, der das passende Angebot heraussucht.

Wenn man nun Angebote verglichen hat, kann es durchaus aus sein, dass gebrauchte Computer tatsächlich in Frage kommen. Nun stellt sich die Frage, welches Modell hier das passende ist und wie alt der gebrauchte Computer sein darf. Wichtig ist, dass er mit allen neueren Softwares kompatibel ist und nicht dem im Weg steht, was man später mit dem Computer machen möchte. Braucht man ihn für die Firma und soll er die neuesten Analysen durchführen können, emfpiehlt sich wahrscheinlich ein möglichst neues Modell. Wer gebrauchte Computer aber nur zum Surfen und zur Textverarbeitung braucht, sonst aber keine Besonderheiten erwartet, der kann sich wirklich am besten gebrauchte Computer kaufen. Fast alle einigermaßen akutuellen Modelle der letzten Jahre erfüllen diese Anforderung problemlos und können notfalls auch noch später aufgerüstet werden. Gebrauchte Computer sind also eine gute Idee für alle, die nicht die neuesten Extras erwarten und ihren Computer eher „klassisch“ nutzen.