Smartphones – Kleine Computer


29. Mai 2012 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Trends


Weißes Smartphone

Weißes Smartphone

Smartphones – Mittlerweile gehören sie zum Alltag vieler Millionen Menschen wie Zeitung, TV und Radio. Erstaunlich, schließlich gab es bis vor wenigen Jahren nicht einmal das Wort „Smartphone“. Erst das iPhone aus dem Hause Apple läutete vor gut 5 Jahren die Smartphone Ära ein. Doch diese hat bis heute in nahezu jeder Ecke unserer Gesellschaft Einzug erhalten und prägt die Kommunikation mittlerweile genauso stark wie es damals der Durchbruch des Internets tat.

Apropos Internet: Insbesondere das mobile Internet, welches in Deutschland mittlerweile sehr gut ausgebaut ist, half dem Smartphone auf die Beine. Denn die Benutzung kabelloser Internetverbindungen und das mobile Surfen sind zwei ganz entscheidende Vorteile gegenüber dem klassischen Handy. Doch damit nicht genug: Ein Smartphone eignet sich noch für viele weitere Anwendungen und gilt derzeit als die Krönung in Sachen Multitasking und Mobilität. So können moderne Smartphones mit überraschend leistungsfähigen Prozessoren aufwarten. Mittlerweile gibt es zum Beispiel schon sogenannte Quad-Core Prozessoren, also vierkernige Prozessoren, die mit einer Taktrate von bis zu 1,4 GHz pro Kern im Inneren des Smartphones schlagen! So darf der Nutzer nicht nur schnell durchs weltweite Web surfen, sondern auch hochwertige Spiele spielen! Dank separatem Grafikchip und ausgiebigen Arbeitsspeicher (bis zu 1 GB sind derzeit möglich) kann mit so manchem Smartphone sogar ein klassisches X-Box oder PC Spiel unterwegs weitergespielt werden!

Hinzu kommen noch die diversen Unterhaltungsmöglichkeiten durch die Wiedergabe gespeicherter Bilder, Videos und Lieder. Hier entscheidet natürlich der interne Speiche (RAM), wie viel Material auf dem Smartphone festgehalten werden darf. Last but not least versetzen die sogenannten Apps, also Mini-Programme, den Smartphones von heute einen zusätzlichen Spaß- und Funktionsfaktor. Egal ob Android (Play Store), iOS (App-Store) oder Windows (Windows Marketplace); jedes Smartphone verfügt über ein spezielles Betriebssystem und dieses erlaubt wiederum den Zugriff auf ein bestimmtes App-Portal, aus dem sich der Benutzer dann diverse Apps direkt auf sein High-End Handy laden kann. Diese sind in der Regel gratis, einige wenige kosten allerdings auch kleine Summen.

Das Wählen des Betriebssystems stellt beim Smartphone-Kauf übrigens einen wichtigen Aspekt dar. So gilt zum Beispiel Android als besonders beliebt und bietet deshalb auch eine besonders große Auswahl an Apps. Ein weitere wichtiger Punkt, der beim Kauf eines solchen Gerätes eine Rolle spielen sollte, ist der Bildschirm: Hier gilt es jedoch nicht nur auf die Größe, sondern auch auf die Qualität des Displays zu achten.

Des Weiteren sollten unbedingt Prozessor, Arbeitsspeicher und interner Speicher in die individuelle Smartphone-Bewertung mit einfließen. Auch auf eine eventuelle Kompatibilität mit einer weiteren SD-Karte zwecks Speichererweiterung gilt es zu achten. Mit diesen Punkten können Sie sich schon sehr gut auf dem hiesigen Telekommunikationsmarkt orientieren. Doch es gibt noch einige weitere Kriterien beim Smartphone-Kauf zu beachten. Einen professionellen Smartphone Vergleich zu lesen, wie man ihn in Zeitschriften à la Computer Bild oder auf Online-Portals findet, ist vor dem Kaufen eines Smartphones also sehr sinnvoll.